Schrift verkleinern
Schrift vergrößern
Diese Seite ausdrucken

Historie

Die Erfolgsgeschichte

Hörrohr - Das erste Hörsystem

Im Jahr 1976 erkannte der Hörgeräte-Akustikermeister Horst Peter Hühne anlässlich eines Amerika-Besuches die Vorteile von Im-Ohr-Hörsystemen. Bereits auf der Rückreise von New York nach Deutschland fasste er den Entschluss, in Deutschland ein Unternehmen zu gründen, das Im-Ohr-Hörsysteme fertigt und vertreibt. Zu Beginn des Jahres 1977 realisierte er sein Vorhaben.

Werdegang des Unternehmens:

1977 Gründung des Unternehmens, Beginn des Vertriebes von Im-Ohr-Hörsystemen auf dem deutschen Markt. Audio Service wurde damit der erste Anbieter von Im-Ohr-Hörsystemen in Deutschland.
1978 Beginn mit der Fertigung eigener Im-Ohr-Hörsysteme.
1980 Einführung des weltweit ersten Im-Ohr-Hörsystems mit einem separaten 3-Stufen-Schalter.
1983 Umzug in größere Räume in die Kurfürstenstraße in Herford und Vorstellung des ersten selbst entwickelten Im-Ohr-Hörsystems von Audio Service in Modultechnik.
1984 Der unerwartet große Erfolg der Im-Ohr-Hörsysteme macht einen erneuten Umzug erforderlich. Räume in der Zeppelinstraße 9 in Herford werden zum neuen Standort des Unternehmens.
1988 Ausweitung der Produktpalette durch den Vertrieb von HdO - Geräten.
1990 Markteinführung Cerumenschutzfilter HF2.
1991 Markteinführung des ersten Vollmodules von Audio Service.
1995 Einführung digital programmierbarer Hörsysteme.
1995 Mittlerweile beschäftigt Audio Service 120 Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Hörsystemen.
Aufbau des Exportes in folgende Länder: Österreich, Schweiz, England, Belgien, Holland, Spanien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Türkei, Japan und Polen.
1997 Aufbau einer geschäftlichen Partnerschaft in Polen.
1998 Einführung HF3 – Hörerfilter im Spendersystem.
2002 Weltneuheit: Einführung von ComforClean und ComforMed, der schmutzabweisenden und antibakteriellen Beschichtungen für Hörsysteme.
2003 Einführung modernster Lasertechnologie zur Herstellung von IdO-Schalen.
2004 Start mit der Serienfertigung von individuellen Ohrpassstücken (Otoplastiken). Die Herstellung erfolgt mittels Lasertechnologie.
Einführung des Microsafe-Mikrofonfilters: Weltweit erster Mikrofonfilter, der sowohl Windgeräusche reduziert als auch vor Verschmutzungen schützt.
Einführung der computergestützten Fertigung von Ido´s mit integrierter Faceplate mittels Lasertechnik.
2005 Das Hörmobil geht auf „Reise“. Komplett ausgestattet mit Fahrer und Audiometer kann der Akustiker Aktionen an publikumswirksamen Standorten oder Veranstaltungen durchführen.
2006 Mit Sky wird das weltweit erste IdO speziell für die offene Versorgung vorgestellt.
2007 Einführung der RIC-Hörsysteme (Ex-Hörer) mit individueller Otoplastik CLIC MOULD.
2008 Neue Kommunikationsmöglichkeiten: Audiodaten (von Telefon, Radio, Fernseher etc.) werden via Bluetooth direkt an die Hörsysteme übertragen.
In neuen Räumlichkeiten in der Fertigung, dem Atelier, werden hochwertige Im-Ohr-Hörsysteme auf höchstem Niveau gefertigt.
2009 Einführung des Hörerfilters, HF4, einer Weiterentwicklung des millionenfach bewährten Filtersystems HF3.
2010 Audio Service gewinnt für das HdO-Modell XS den Designpreis red dot design award.
2011 Thomas Mettang übernimmt die Geschäftsführung von Audio Service.
Mit Icon führt Audio Service ein neues Im-Ohr-Hörsystem ein, das auch als tief im Gehörgang sitzendes DIC (deep-in-canal)-Hörsystem gefertigt werden kann.
2012 Audio Service beschäftigt ca. 180 Mitarbeiter.
2013 Das Rixx G2 wird mit dem Designpreis red dot design award ausgezeichnet
Ida - Audio Service führt das erste Multimikrofon IdO ein
2014 Einführung der Audio Service microConnect App
Geschäftsführer Thomas Mettang wird in den Senat der Wirtschaft berufen
2015 Einführung der G3 Hörsystem-Generation
2016 Audio Service baut das Angebot an Online-Schulungen für Hörakustiker weiter aus